Die eingetragene Genossenschaft (eG)

In Deutschland gibt es derzeit knapp 8.000 Genossenschaften mit ca. 20 Mio Mitgliedern.

Die eingetragene Genossenschaft hat einzig und allein den Zweck, die Interessen der Mitglieder zu fördern. Sie werden also durch den Kooperations -und Selbsthilfegedanken getragen. Bei dem Zusammenschluss der Mitglieder zur Einkaufs- und Versorgungsgenossenschaft Ottfingen eG (iG) ist dieser Zweck in der Satzung verankert: "Zweck der Genossenschaft ist die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder sowie die Förderung von Einrichtungen und Aktivitäten für soziale Kontakte, der Pflege der Kultur und Kommunikation." Es handelt sich somit um ein Unternehmen, dass von den Mitgliedern für die Mitglieder gegründet wurde und ist somit die demokratischste Wirtschaftsform.

Genauer beschrieben werden die Ziele durch den Gegenstand der Genossenschaft: "Gegenstand des Unternehmens ist die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger mit Waren und Dienstleistungen, insbesondere durch den Betrieb eines Dorfladens mit Paketshop." Einer seiner Erfinder, Friedrich Wilhelm Raiffeisen hatte dabei die Idee, das Geld des Dorfes im Dorf zu belassen. Die Leistungen stehen in erster Linie dem Dorf und die Erträge den Mitgliedern zur Verfügung. Somit ist Gewinnstreben ist kein Selbstzweck der Genossenschaft.